• mayra melcher

Brainwash

Oder warum seife besser ist als duschgel

Meinen sie auch ein duschgel sei gesünder als eine seife? Ehrlich: zählen sie mal nach wie viele flaschen duschgel oder flüssigseife bei ihnen rumstehen. Eigentlich zählen auch rein kosmetische badezusätze dazu. Sehen sie, wie effektiv wir als konsumenten erzogen worden sind? Ein dusch- oder badeprodukt soll einfach reinigen. Es besteht kein anlass, dass es auch noch befeuchten oder sonstwas erledigen soll, auch wenn werbung von den wunderlichsten wirkungen spricht: glätten, erfrischen und entspannen (erfrischen und entspannen?) und so weiter. Eincremen tun wir uns ja meist später.



Kosmetische seifen reinigen, riechen gut und sind heutzutage auch dem ph wert der haut angepasst. Ausserdem halten sie lange – wie schnell so ein duschgel aufgebraucht ist! Und benötigen keine konservierung. Kernseife wird sogar zum waschen bei bettlägerigen verwendet, damit sie keine druckstellen bekommen und wird selbst von hochallergischen menschen vertragen. Die meisten seifen bestehen aus natürlichen bestandteilen und werden zu hundert prozent biologisch abgebaut.

Duschgels hingegen benötigen konservierungsstoffe, weil sie viel wasser enthalten und meist sind auch duftstoffe drin, es braucht eine plastikflasche und viel chemie dafür. Diese landet dann in den gewässern, schädigt organismen und fische und kommt irgendwann wieder in unser trinkwasser zurück.

Angeekelt? Ok, dann verwenden sie doch ihre duschgels bis sie leer sind oder waschen ihre wollpullis damit in der maschine – meist ist das besser als ein gewöhnliches waschmittel - und kaufen nächstes mal eine super schöne seife aus blüten und kräutern, die dann in ihrem bad lange fein riecht!


0 Ansichten